Vollsperrung der Roter Straße (L546) am 06./07. April 2020





Umleitung des Verkehrs und Führung der Buslinien 705, 719 und 720


Das Regierungspräsidium Karlsruhe hat mitgeteilt, dass die Roter Straße (L 546) im Bereich der Autobahnbrücke in der Nacht von Montag, den 06.04.2020 auf Dienstag, den 07.04.2020 von 19 bis 6 Uhr voll gesperrt wird. In dieser Zeit wird der Überbau des Brückenbauwerks an der Roter Straße betoniert.

Die Autobahnunterführung Kronauer Straße ist während dieser Zeit für den Kraftfahrzeugverkehr ebenfalls gesperrt. Die Umleitung des Kraftfahrzeugverkehrs zwischen St. Leon und Rot erfolgt deshalb weiträumig über Reilingen, Neulußheim und Walldorf. Für Fußgänger und Radfahrer ist die Autobahnunterführung Kronauer Straße jedoch offen. Alternativ können Radfahrer auch die Wirtschaftswege nördlich der Roter Straße benutzen.

Der Feldscheuerweg zwischen der Roter Straße (St. Leon) und der Walldorfer Straße (Rot) wird während der Vollsperrung für den örtlichen Kraftfahrzeugverkehr geöffnet bleiben. Mit den folgenden, auch heute schon geltenden Beschränkungen: Fahrzeugen mit einem Gewicht von über 6 t oder einer Höhe von über 3,9 m ist die Benutzung des Wegs aufgrund der geringen Wegbreiten und der Autobahnunterführungen verboten. Ausgenommen von dem Verbot sind der landwirtschaftliche und der Linienbusverkehr. Die Höchstgeschwindigkeit ist auf Strecken mit Radverkehr auf 30 km/h, im Übrigen auf 50 km/h begrenzt.

Der Linienbusverkehr mit den Linien 705, 719 und 720 wird die Vollsperrung der Roter Straße auf dem Feldscheuerweg umfahren. Zwischen 19:00 Uhr und 6:00 Uhr ist deshalb im Busverkehr mit Verzögerungen von mehreren Minuten zu rechnen. Grundsätzlich wird der Fahrplan jedoch beibehalten. Alle Haltestellen werden bedient.

Um Konflikte zwischen Linienbussen und sonstigen Kraftfahrzeugen an Engstellen auf dem Feldscheuerweg zu vermeiden, wird die Einfahrt in den Feldscheuerweg während der Fahrtzeiten des Linienverkehrs (bis 22:30 Uhr und ab 5:00 Uhr) durch eine Ampel und Streckenposten geregelt. Bei der Benutzung des Feldscheuerwegs ist deshalb mit Wartezeiten von bis zu 5 min zu rechnen.