Quarantäne- und Anzeigepflichten für Reiserückkehrer aus Covid-19-Risikogebieten

 
Nach § 1 Absatz 1 der „Verordnung zur Testpflicht von Einreisenden aus Risikogebieten“ des Bundesministeriums für Gesundheit vom 6. August 2020 in Verbindung mit § 2 der „Corona-Verordnung Einreise-Quarantäne und Testung“ (CoronaVO EQT) des Landes Baden-Württemberg vom 24.08.2020 haben Reiserückkehrer aus Risikogebieten unverzüglich, spätestens jedoch 14 Tage nach Einreise ein ärztliches Zeugnis in deutscher oder englischer Sprache vorzulegen, dass bei ihnen keine Anhaltspunkte für das Vorliegen einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 vorhanden sind. Das Zeugnis muss sich auf eine molekularbiologische (PCR) Testung stützen. Als ein ärztliches Zeugnis gilt auch die Bescheinigung eines fachärztlich geführten Testlabors. Zuständige Behörde ist die Gemeinde St. Leon-Rot.
 
Reiserückkehrer aus Risikogebieten legen das ärztliche Zeugnis oder die Laborbescheinigung über das Ergebnis der Untersuchung auf SARS-CoV-2 bitte unverzüglich bei uns vor.
 
Zur Reduzierung von Kontakten und zur schnellen Bearbeitung bevorzugen wir eine Einsendung per E-Mail an hauptamtinfo@st-leon-rot.de. Bei Fragen bitten wir um telefonische Kontaktaufnahme mit dem Ordnungsamt unter 06227-538-113 oder -114.
 
Bis Sie uns ein negatives Testergebnis vorlegen, sind Sie als Reiserückkehrer aus einem Risikogebiet quarantänepflichtig und müssen dies bei uns anzeigen (§§ 3, 4 CoronaVO EQT). 
 
Die Quarantänepflicht besteht bis zur Vorlage des negativen Zeugnisses oder für einen Zeitraum von 14 Tagen nach Ihrer Einreise. Während dieser Zeit haben Sie sich ständig in Ihrer Häuslichkeit oder in einer anderen geeigneten Unterkunft abzusondern. Zur Testung dürfen Sie das Haus verlassen. Es ist Ihnen in diesem Zeitraum auch nicht gestattet, Besuch von Personen zu empfangen, die nicht Ihrem Hausstand angehören. Für die Zeit der Absonderung unterliegen Sie der Beobachtung durch das Gesundheitsamt des Rhein-Neckar-Kreises und werden in einer behördenübergreifenden Datenbank zur Erfassung quarantänepflichtiger Personen geführt.
 
Die Mitteilung über die Quarantänepflicht erfolgt direkt von den Betroffenen an uns oder über eine von den Beförderern im grenzüberschreitenden Verkehr zu verwendende „Aussteigerkarte“, die über die örtlich zuständigen Gesundheitsämter an uns weitergeleitet wird.
 
Personen, die einen negativen Test auf SARS-CoV-2 vorlegen, sind von der Quarantänepflicht nicht (mehr) erfasst. § 4 CoronaVO EQT regelt weitere Ausnahmen.
 
Die Befreiung durch ein negatives Testergebnis greift nur dann, wenn Sie – unabhängig vom Testergebnis – keine Symptome aufweisen, die auf eine Erkrankung mit COVID-19 hinweisen (Husten, Fieber, Schnupfen, Störung des Geruchs- und/oder Geschmackssinns, Atemnot). Wenn binnen 14 Tagen nach der Einreise solche Symptome auftreten, haben Sie uns oder das Gesundheitsamt des Rhein-Neckar-Kreises, Tel. 06221-522-1881, unverzüglich darüber zu informieren (§ 4 Absatz 7 CoronaVO EQT).
 
Einen Corona-Test können Sie nach telefonischer Vereinbarung beispielsweise beim Medizinischen Versorgungszentrum, Schlossstraße 14, 69168 Wiesloch vornehmen lassen. Die Hotline erreichen Sie unter 06222-9355982. Über weitere Untersuchungsmöglichkeiten kann Ihnen das Gesundheitsamt Auskunft geben.
 
Die oben beschriebenen Regeln für Reiserückkehrer aus Risikogebieten gelten zunächst bis zum 30. September 2020.