Informationen wegen der Corona-Schutzimpfung

Das Interesse an einer Corona-Schutzimpfung ist bei den Bürgerinnen und Bürgern, die das 80. Lebensjahr vollendet haben und die zur höchsten Priorität zählen, sehr groß.          

Hierzu einige Informationen:
- Wer einen Impftermin vereinbaren möchte, kann dies ausschließlich telefonisch über die kostenlose und deutschlandweite Patienten-Hotline, Tel.: 116 117, sowie online über die Webseite www.impfterminservice.de tun.
- Die Gemeindeverwaltung hat keinerlei Zugriff auf die landesweit organisierten Terminvergaben. Wir bitten daher um Verständnis, dass unser Ordnungsamt bei der Vereinbarung von Impfterminen keine Hilfestellung geben kann.
- Termine für die Impfung können wahlweise für die Zentralen Impfstellen des Landes, unter anderem in der Patrick-Henry-Village in Heidelberg und in der Maimarkthalle in Mannheim, sowie ab 19. Januar auch für die Kreisimpfzentren, darunter in Heidelberg-Pfaffengrund, Sinsheim und Weinheim, vereinbart werden. Die Wahl der Impfstelle ist frei, jedoch gilt zu beachten, dass es aktuell noch zu Impfstoff-Engpässen kommt, weswegen die Termine nur in begrenzter Anzahl angeboten werden können.
- Generell werden die Termine immer für einen Zeitraum frühestens in drei Wochen vergeben. Hierbei werden gleichzeitig die Termine für die Erst- und für die Zweitimpfung vereinbart.
- Zum Impftermin wird ein Lichtbildausweis (aktuell gültig oder auch abgelaufener Personalausweis, Reisepass oder Führerschein) und Impfpass benötigt. Die Beantragung eines neuen Ausweises über das Bürgerbüro dauert mindestens 3 Wochen.
- Informationen zu Fragen rund um den Impfprozess (jedoch keine Terminvergabe) gibt es unter der Hotline Tel. 0711/904-39555.