Amtliche Mitteilungen

Suche

STADTRADELN – Wir sind dabei! St. Leon-Rot ist dieses Jahr zum ersten Mal beim bundesweiten STADTRADELN dabei. Werden auch Sie Teil der Aktion und steigen Sie in den drei Wochen vom 09.06. bis 29.06.2018 aufs Rad . Wenn Sie mit dem Rad zur Arbeit, zur Universität oder zur Schule pendeln, können Sie sich auch gleich noch ganz einfach bei der baden-württembergischen Aktion „RadPENDLER BW“ mitmachen, die von der Initiative RadKULTUR ins Leben gerufen wurde. Also worauf warten Sie? Seien Sie dabei und treten Sie gemeinsam mit vielen anderen Bürgerinnen und Bürger aus St. Leon-Rot in die Pedale. Erleben Sie den Spaß beim Radfahren im Alltag und tun sie dabei gleichzeitig etwas für Ihre Gesundheit und fürs Klima. Anmelden können Sie sich hier:  www.stadtradeln.de   Worum geht es bei der Aktion STADTRADELN? Durch die bundesweite Kampagne des Klima-Bündnis, wird in diesem Jahr bereits zum elften Mal für die Benutzung des Fahrrads im Alltag sensibilisiert. An 21 Tagen sollen am Stück möglichst viele Kilometer beruflich und privat CO<sub>2</sub>-frei mit dem Rad zurückgelegt werden. Mitmachen lohnt sich doppelt – für das Klima und am Ende werden die aktivsten Radfahrerinnen, Radfahrer und Teams vor Ort sowie die fahrradaktivsten Kommunen und Kommunalpolitiker und -politikerinnen in Deutschland ausgezeichnet. Termine Auftaktveranstaltung am 09.06.2018 in Walldorf: 12 Uhr: Treffen am Bahnhof Wiesloch/Walldorf, gemeinsame Radtour zum Spargelmarkt nach Walldorf 13 Uhr: offizielle Eröffnung „Stadtradeln 2018“ durch Bürgermeisterin Christiane Staab (Stadt Walldorf) und den Stellvertreter des Landrats, Erster Landesbeamter Joachim Bauer (Rhein-Neckar-Kreis).   Abschlussveranstaltung am 09.09.2018 in Weinheim: Prämierung der Siegerinnen und Sieger „Stadtradeln 2018“ auf dem Weinheimer Herbst.

mehr...

Offenlage nach § 3 Abs. 2 BauGB   Der Gemeinderat von St. Leon-Rot hat in öffentlicher Sitzung am 20.03.2018 über die im Rahmen der vorgezogenen Beteiligung der Fachbehörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange nach § 4 Abs.1 BauGB (Baugesetzbuch) sowie der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit nach § 3 Abs. 1 BauGB vorgebrachten Stellungnahmen beraten und Beschluss gefasst. Auch eine weitere Beteiligung der Behörden nach § 4 Abs. 2 BauGB sowie die Offenlage des Entwurfes der 3. Teilfortschreibung des Flächennutzungsplanes St. Leon-Rot 2020 nach § 3 Abs. 2 BauGB im Parallelverfahren wurde beschlossen.   Die 3. Teiländerung des Flächennutzungsplanes umfasst das Flurstück Nummer 8936 und einen Teil des Flurstücks Nummer 8941 mit zusammen rund 7.500 m². Die Änderung hat die Umwandlung der Flächendarstellung einer gewerblichen Baufläche in eine Sondergebietsfläche mit der Zweckbestimmung „Nahversorgung“ zum Inhalt.   Die Offenlage wird durchgeführt in der Zeit vom   07. Mai 2018 bis 08. Juni 2018.   Hierbei liegen der Entwurf der 3. Teiländerung des Flächennutzungsplanes mit Begründung in der vorgenannten Zeit im Rathaus, Rathausstr. 2, Zimmer 318, während der allgemeinen Dienststunden öffentlich aus und können während dieser Zeit von jedermann eingesehen werden. Die Beteiligungsunterlagen und der Inhalt der Bekanntmachung können zudem unter nachfolgendem Link: www.st-leon-rot/aktuelles.de  im Internet eingesehen werden. Weitere Einzelheiten können Sie aus den beigefügten Anlagen entnehmen.  

mehr...

Vorhabenbezogener Bebauungsplan „Einzelhandelsmarkt Schiff II“: Offenlage nach § 3 Abs. 2 BauGB   Der Gemeinderat von St. Leon-Rot hat in öffentlicher Sitzung am 20.03.2018 über die im Rahmen der vorzeitigen Behördenbeteiligung und der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit vorgebrachten Anregungen entsprechende Beschlüsse gefasst. Jetzt findet die Beteiligung der Träger und Behörden öffentlicher Belange nach § 4 Abs. 2 BauGB und die Offenlage des Entwurfes des vorhabenbezogenen Bebauungsplans „Einzelhandelsmarkt Schiff II“ nach § 3 Abs. 2 und § 4 a BauGB statt.   Ziel der Aufstellung des Bebauungsplans ist die Ausweisung des Gebiets als Fläche für einen Einzelhandelsmarkt.   Die Offenlage wird durchgeführt vom   07. Mai 2018 bis 08. Juni 2018.   Hierbei liegen der Entwurf des vorhabenbezogenen Bebauungsplans mit planerischen und schriftlichen Festsetzungen, Grünordnung, Begründung sowie Umweltbericht und Verträglichkeitsanalyse für die geplante Erweiterung des Lebensmittelmarktes in der vorgenannten Zeit im Rathaus St. Leon-Rot, Rathausstr. 2, Zimmer 318, während der allgemeinen Dienststunden öffentlich aus und kann während dieser Zeit von jedermann eingesehen werden. Auch die DIN 45691: 2006-12 „Geräuschkontingentierung“, die DIN 4109-1: 2018-01 „Schallschutz im Hochbau – Teil 1: Mindestanforderungen“ und die DIN 4109-2: 2018-01 „Schallschutz im Hochbau – Teil 2: Rechnerischer Nachweis“ können eingesehen werden. Die Beteiligungsunterlagen und der Inhalt der Bekanntmachung können zudem unter nachfolgendem Link: www.st-leon-rot/aktuelles.de  im Internet eingesehen werden. Weitere Einzelheiten können Sie aus den beigefügten Anlagen entnehmen.

mehr...

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wird ab dem 7. Mai 2018 die Fahrbahn zwischen Bad Mingolsheim und Malsch auf einer Länge von rund 1,5 Kilometern erneuert. Die B 3 wird hierfür halbseitig gesperrt und der Verkehr in Fahrtrichtung Karlsruhe umgeleitet. Für den Verkehr in Fahrtrichtung Karlsruhe werden zwei Umleitungen in Abhängigkeit vom Fahrtziel ausgeschildert. Die Umleitung U1 führt dabei über die L 628 und L 546 nach St. Leon-Rot, von dort weiter über die K 4152/3536 in Richtung Waghäusel zur L 555. Die Umleitung U2 führt über die K4169 nach Rauenberg und von dort über die B 39 und B 292 nach Östringen. Der Verkehr in Fahrtrichtung Norden (Fahrtrichtung Heidelberg) kann die B 3 weiter nutzen. Die Geschwindigkeit im Baustellenbereich muss jedoch auf 30 km/h begrenzt werden.   Die Fahrbahndeckenerneuerung wird in zwei Bauabschnitten durchgeführt. Zunächst wird die westliche Fahrbahn und im zweiten Bauabschnitt die östliche Fahrbahn der B 3 erneuert. Die halbseitige Sperrung soll bis einschließlich 22. Mai 2018 dauern. Im Anschluss werden noch bis zum 25. Mai 2018 Restarbeiten ausgeführt, die aber im Zuge von Tagesbaustellen ausgeführt werden.   Die Kosten der Baumaßnahme betragen rund 540.000 Euro und werden vom Bund getragen.   Das Regierungspräsidium Karlsruhe bittet für die Belastungen und Behinderungen um Verständnis.   Weitere Informationen zu aktuellen Straßenbaustellen finden sich im Internet unter www.vm.baden-wuerttemberg.de, www.baustellen-bw.de . Die Verkehrslage in Baden-Württemberg – jederzeit und immer aktuell mit der „VerkehrsInfo BW“-App der Straßenverkehrszentrale Baden Württemberg. Weitere Informationen zum Thema Verkehr und den Link zum kostenlosen Download finden Sie unter https://www.svz-bw.de.  

mehr...

Der Frühling will kommen - der Garten erwacht! Rechtzeitig zum Beginn der Gartensaison möchten wir unsere Bürgerinnen und Bürger auf die Möglichkeit eines Gartenwasserzählers hinweisen. Der Gartenwasserzähler Was ist das ? < Für große Gartengrundstücke oder bei intensiver Bewirtschaftung der Außenanlagen kann sich die Anschaffung eines Nebenzählers rechnen. Gemäß den Satzungsregelungen in St. Leon-Rot ist es möglich über einen Nebenzähler auf dem Grundstück den Frischwasserverbrauch zu ermitteln, der ausschließlich für die Gartenbewässerung (keine Einleitung als Abwasser) genutzt wird. Für diesen Wasserverbrauch entstehen somit nur die Frischwassergebühren (keine Schmutzwassergebühren für das Abwasser). Was ist zu tun ? Schritt 1: Kauf einer Wasseruhr </justify><justify>Diese ist im Fachhandel erhältlich. Sie muss den eichrechtlichen Vorschriften entsprechen und so im Versorgungsnetz installiert werden, dass nur der Wasserbezug gezählt wird, welcher nicht gleichzeitig in die Kanalisation eingeleitet wird. Zähler- und Installationskosten trägt der Eigentümer. Schritt 2: Nebenzähler anmelden Den entsprechenden Antrag erhalten Sie beim Rechnungsamt oder im Internet unter www.st-leon-rot.de (Menüführung: Rathaus-Formulare–Wasserversorgung–Gartenwasserzähler Schritt 3: Ablesung des Nebenzählers Die Ablesung erfolgt zusammen mit der Jahresablesung Ihrer Hauptwasseruhr durch die Gemeindeverwaltung (im November/Dezember 2018). Schritt 4: Rechnung In Ihrer Jahresrechnung können Sie nachvollziehen, in welcher Höhe Ihnen die Abwassergebühren vom Frischwasserbezug abgesetzt wurden. Was ist verboten ? Aufgrund von Nachfragen weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass die Bohrung von privaten Grundwasserbrunnen innerhalb des erschlossenen Ortsnetzes nicht erlaubt ist. Eine Befreiung vom Anschluss- und Benutzungszwang, welche für eine wasserrechtliche Genehmigung durch das Landratsamt Heidelberg erforderlich ist, wird von der Gemeinde St. Leon-Rot nicht erteilt. Im Interesse der öffentlichen Wasserversorgung in St. Leon-Rot müssen wir bereits Beeinflussungen im ersten Grundwasserleiter nachgehen. Halten Sie sich daher an die vorhandenen Möglichkeiten einer umweltfreundlichen Regenwassernutzung über Zisternen oder an ein sparsames Verbrauchsverhalten, um das wertvolle Grundwasser, auch in Zukunft zu schützen. Der unterirdische Wasserspeicher ist ein unersetzliches und schützenswertes Reservoir mit dem wir nicht leichtfertig umgehen dürfen. In vielen Gemeinden und Ländern ist eine ortsnahe Wasserversorgung nicht möglich. Also unterstützen auch Sie den Grundwasserschutz hier bei uns, damit wir alle noch lange etwas davon haben. Noch Fragen ? Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung: Eigenbetrieb Wasserversorgung St. Leon-Rot Rathausstr. 2, 68789 St. Leon-Rot Telefon: 06227/538213 (Frau Rössler/Frau Kamuf)

mehr...